Fugenziehen ohne nachträgliches Glätten!

Der FugenTrio ist eine Vorrichtung zum Aufbringen, Abgrenzen und gleichzeitigen Glattstreichen von manuell mit einer plastischen Füllmasse auszuspritzenden Fugen. Mit Hilfe dieser Vorrichtung kann auf einfache Weise sauber und materialsparend die Füllmasse aufgebracht werden. Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Fugenbreiten. Die Verfungungshilfen sind wiederverwendbar.

Und so einfach geht's:

  1. Eine der drei Fugenbreiten auswählen und auf die Spitze der Silikonkartusche aufstecken (auch mit anderen Materialien wie Acryl, Baukleber etc. verwendbar).
  2. Spitze der Silikonkartusche entsprechend der 6-, 8- oder 10 mm Fugenbreite abschneiden.
  3. An der anzufangenden Ecke anlegen und das Silikon oder das Acryl aus der Kartusche drücken bis aus dem Loch im Überlaufbereich Material austritt. Gleichzeitig ziehen Sie die Verfugungshilfe die Fuge entlang und drücken dabei durchgängig das Silikon aus der Kartusche, um einen gleichmäßigen Fugenauftrag zu erzielen.
  4. Anschließend das FugenTrio mit dem beiliegenden Reinigungsspachtel von Silikonresten reinigen oder auch die Ecken, wenn notwendig, nachziehen.

Fugentrio gibt es in drei verschiedenen Größen oder als Set.

Jetzt aussuchen und Kaufen

Anwendung

  1. Fuge reinigen. Bei Bedarf Rundschnur einlegen. Für erste Verwendungen ist es hilfreich 2 Streifen Klebeband über die Fuge aufzukleben. Nehmen Sie dafür geeignetes Klebeband, das die Gleitfähigkeit nicht behindert. 

  2. Größe wählen. Fahren Sie die Fuge mit dem FugenTrio mit allen drei Größen ab. Die Fuge sollte an der größten Stelle mindestens 1mm von der Lauffläche des FugenTrios überdeckt sein. Zusätzlich können Sie den farblich passenden Spachtel dafür verwenden. Die Spachtelspitze hat die gleichen Ausmaße, wie das FugenTrio.

  3. Kartuschenpresse laden. Die Tülle des ausgewählten FugenTrios auf den abgeschnittenen Stulpen stecken. Die Presse vorsichtig betätigen bis das Fugenmaterial unten zu sehen ist. Nachlaufstopp betätigen.

  4. FugenTrio in eine Ecke ansetzen. Die Schlittenlaufrichtung zeigt von der Ecke weg.

  5. Presse vorsichtig betätigen, dabei etwas Druck ausüben, bis die Ecke befüllt ist und aus dem Auffangraum des FugeTrios etwas überschüssiges Material austritt.

  6. Langsam den Schlitten vorwärts führen und dabei die Presse betätigen. Achten Sie auf das Verhältnis zwischen Geschwindigkeit und Druck der Presse.

  7. Halten Sie ca. spätestens 10 - 20 cm vor der nächsten Ecke an und betätigen Sie den Nachlaufstopp der Presse. Warten Sie kurz, denn manche Pressen drücken noch nach. Nehmen Sie das FugenTrio mit einer Gleitbewegung in Laufrichtung ab.

  8. Reinigen Sie mit einem Küchentuch die Lauffläche.

  9. Drehen Sie das FugenTrio um 180° und setzen Sie in der anderen Ecke wieder an. Verfahren Sie dabei wie in Punkt 4 - 6 beschrieben.

  10. Fahren Sie mit dem FugenTrio über die bereits fertige Fuge bis die Tülle über dem letzten Absetzpunkt ist. Nachlaufstopp betätigen, kurz warten und mit einer leichten Gleitbewegung absetzen.

  11. Den Absetzpunkt mit dem mitgelieferten Spachtel finalisieren.

Berichte über FugenTrio

FugenTrio: Schnell, einfach und materialsparend zur sauberen Fuge
Ein ausführlicher Bericht im "bauhandwerk - Das Profimagazin für Ausbau, Neubau und Sanierung" vom April 2019

Haben Sie Fragen?

Scheuen Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: info@fugentrio.com